Biografie

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Am 5.4.1989 in Marburg geboren
  • 6.2008 Abitur
  • Vom 25.8.2008 – 15.7.2009 Arbeit als Au-Pair Mädchen in Jerusalem
  • Vom 1.10.2009 – 30.9.2014 Studium der Ethnologie und
    Islamwissenschaft an der Universität Hamburg
  • Vom 4.5.2012 – 1.6.2013 Ausbildung zur Märchenerzählerin bei
    Elita Carstens in Hamburg
  • Von 2015 bis 2016 aktiv bei Erzähler ohne Grenzen
  • Seit Oktober 2015 im „Lotsenprojekt“, welches enstand um geflüchete Menschen bei der Integration in ihren Stadtteil zu begleiten.
  • 21.11.2015 Beginn der berufsbegleitenden Ausbildung zur Tanzpädagogin in der Tanz-Zentrale in Leipzig.
  • Anfang 2016 mit Antonia Servas Initiierung des Tanzprojektes We Are You  in der ZEA Schnackenburgallee.
  • Seit Anfang 2016 in der Ausbildung zur Orientalischen Bühnentänzerin bei Shammadan in der Oriental Dance Academy.
  • Ab August 2016 in der Ausbildung zur zeitgenössischen Bühnentänzerin an der Contemporary Dance School Hamburg.

Das Studium hat mich nach Hamburg gebracht, wo ich bis heute wohne, auch wenn es mich immer wieder in die weite Welt verschlagen hat. Der Plan vom Auswandern wurde damit erstmal verschoben. Mit der Zeit habe ich in Hamburg so viel entdeckt, dass ich immernoch hier bin und das auch sehr gerne. Ich konnte in meinem Studium viele Seminare zur Friedens- und Konfliktforschung belegen, habe mehrere Workshops in Mediation gemacht, und ein halbes Jahr lang an einem Kurs zur Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg teilgenommen. Ich bin auf Capoeira gestoßen und habe meine Bachelor-Arbeit über das erste Internationale Capoeira-Event in Palästina geschrieben. Im Zuge meiner Ausbildung als Märchenerzählerin habe ich mich intensiv mit Geschichten auseinandergesetzt und viel über diese Kunstform gelernt. Nach meinem Studium habe ich das Grundstudium der berufsbegleitende Ausbildung zur Astrologischen Beraterin beim DAV in Hamburg gemacht. Anfang 2015 habe ich an einem Seminar zum Thema „Trauma“ von Erzähler ohne Grenzen teilgenommen und konnte im Februar mit auf einen Auslandseinsatz in Palästina. Nach der Reise haben wir ein Konzept  für die Arbeit mit geflüchteten Kindern entwickelt und von April an bis Ende Januar war ich an unterschiedlichen Standorten mit der Phönix-FreiZeitSchule.
Im August habe ich an einem Tanz-Workshop des Choreografen Konstantin Tsakalidis in Zürich teilgenommen und lebe nun endlich meinen Tanztraum.